Die Make-Up Tool Basics

makeup brush basics and tools you need
„Welche Pinsel in den Werkzeugkoffer gehören.“

makeup brush basics and tools you need

 

Es gibt da dieses IKEA-Regal in meiner Wohnung; es soll die Antwort auf das Chaos in meiner Besenkammer sein, oder werden. Seit seiner Lieferung lehnt es in Karton gehüllt an meiner Wand. Immer wenn ich daran vorbeilaufe, male ich mir aus, wie ich es eines Tages aufbaue, in die Kammer stelle und dort ein für alle Mal Ordnung schaffe. Die Betonung liegt auf eines Tages, denn zunächst sollte ich mir besser ausmalen, wie ich zum Baumarkt laufe und endlich einen Werkzeugkoffer besorge, um überhaupt in die Nähe dieser Idee zu gelangen.
Mit Make-Ups ist das im Grunde nicht anders. Man blättert/klickt durch ’s Magazin und stolpert in der Kategorie Beauty über den Laufsteg-Trend ‚Sexy Sweaty‘. Als moderne Frau findet man den Titel ‚Sexy Sweaty‘ mehr als unangebracht, der Look aber sieht toll aus – mystisch, rauchig, glossy, genau das richtige für Freitagabend. Motiviert macht man sich ans Werkt und hat am Ende vielmehr ein ‚Sweaty Something‘ im Gesicht, das man mit mangelndem Talent erklärend wieder abschminkt, um auf den ‚Sexy Sweaty‘ Insta-Story-Filter zu warten. Dabei könnte es einfacher sein, genau wie mit meiner Besenkammer – oft fehlt einfach eben nur das richtige Werkzeug. Hier kommen meine Lieblingspinsel, die ich immer wieder verwende (wohlgemerkt, als Nicht-Make-Up-Artist), wenn ich Make-Up Looks für Powder Paper mache, während ich in Gedanken zum Baumarkt laufe.

 

1. Der Blending Brush (Pinsel zum Verblenden des Lidschattens)

Der Blending Brush, ist der Zauberstab, den man benötigt, um mühelos ein paar Smokey Eyes zu kreieren. Man kann damit z.B. dunklen Lidschatten auf dem gesamten Augenlid auftragen und wedelt in der Lidfalte einfach so lange wie ein Scheibenwischer hin und her, bis man auf ein mal merkt, dass die harte Kante sich in das Smokey im Eye verwandelt hat. Grundsätzlich lässt sich Lidschatten damit viel einfacher auftragen, weil man keine Chance hat zwei Balken auf die Lider zu streichen.  

 

 

 

 

2. Der ’smarte‘ Lippenpinsel

Was ist ein smarter Lippenpinsel, fragt ihr? Ein Lippenpinsel, dessen Form so geschickt gewählt ist, dass er auch als Concealer- oder Lidschattenpinsel (für dünnere Linien) verwendet werden kann. Der Travel Lip Brush (vegan) von HIRO Cosmetics ist so ein Modell. Ich verwende ihn sehr gerne als Eyeliner-Pinsel, um Lidschatten direkt am Wimpernrand aufzutragen, Pickel ins Nirvana zu kaschieren und roten Lippenstift korrekt entlang des Lippenrandes zu navigieren. 

 

 

 

 

 

3. Der Puderpinsel

Übergroße Puderpinsel gehören heute in die Archive. Wählt man nämlich einen Pinsel mittlerer Größe, kann man sein Puder gezielter auftragen und umgeht das Pudergesicht, das man mit 16 hatte, als Puder noch mit der beiliegenden Quaste zwei Nuancen zu hell, mit deutlichem Rosastich auf dem gesamten Gesicht, bis in den Haaransatz verteilt wurde. Noch besser ist ein angeschrägter Rouge-Pinsel (vegan), wie der von Nude by Nature. Damit lassen sich sowohl Rouge, als auch Puder, Bronzer und Konturpuder auftragen und an besonders guten Tagen, vielleicht auch Lidschatten auf dem gesamten Augenlid

 

 

 

Eigentlich könnte man hier schon aufhören. Kein Scherz. Mit diesen drei Pinseln und etwas Übung ließen sich schon tolle Make-Ups machen, aber hier kommen noch ein paar Tools, die Make-Up auftragen noch einfacher machen und das Gesamtbild verbessern können.

 

4. Der Beauty Blender

Die Beauty-Industrie hat vor einigen Jahren ein Ei gelegt, dass aus keinem professionellen Make-Up Kit mehr wegzudenken ist und jeder kann damit mühe- und makellos Foundation auftragen. Man feuchtet den Beauty Blender (vegan) an, wird kurz sentimental, weil er „so schnell so groß geworden ist“, denn er bläht sich um das Zweifache auf, drückt ihn aus, nimmt etwas Foundation mit der runden Seite auf und verteilt sie in tupfenden Bewegungen auf dem Gesicht. Das Ergebnis ist eine dünne Schicht Foundation, die man kaum auf der Haut wahrnimmt und ein kleiner Flirt mit dem Spiegelbild. Mit der Spitze lässt sich zusätzlich der Concealer unter den Augen in die Haut verblenden. 

 

 

 

5. Der Stippling Brush aka. Stinktierpinsel

Ich liebe den Stinktierpinsel. Er macht das Auftragen von Cremerouge unglaublich einfach und Cremerouge verschmilzt dermaßen perfekt mit der Haut, „dass man vielmehr an körpereigenes Melanin in Apricot, Koralle, Rosa und Rot glauben würde, als an eine aufgetragene Substanz“. Auch Cremebronzer lässt sich damit ganz einfach anwenden, wie z.B. in diesem Look

 

 

 

 

 

6. Die Augenbrauenbürste

Weil heute mehr Augenbrauen als Köpfe gebürstet werden, darf dieses Werkzeug in der Sammlung nicht fehlen. Das Hybrid (vegan) von Kjaer Weis ist Augenbrauenbürste und Eyeliner-Pinsel in einem und perfekt, wenn der Lippenpinsel nicht ganz so ’smart‘ ist.

 

 

 

 

 

 

 

Welche Pinsel/Tools sind für euch ein Muss?

 

Foto: Powder Paper

 

  • Comments

  • Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

TOP