Die Herbst/Winter Beauty Trends 2017

„Perfekt unperfekt, Rosa und die Netflix-Maniküre“

 

Es ist passiert. Das erste Blatt ist vom Baum gefallen. Es geschah vor ein paar Tagen während eines Eis-Spaziergangs mit meiner Tochter und ich bin mir ziemlich sicher, in Zeitlupe. Ich sah es ein paar Meter vor mir, von oben langsam Richtung Boden gleiten und wollte mich für einen Moment auf den Boden stürzen, um es schnell wie einen Baseball zu fangen, in der Hoffnung das Spiel gegen den Herbst noch irgendwie gewinnen zu können.
Es landete ziemlich genau vor meinen Zehen, die lachend aus ein paar Birkenstocks herausschauten. Für einen Moment wollte ich es wieder mit Heißkleber an den Baum heften, als mir aber einfiel, dass ich an diesem Tag meine Heißklebepistole zu Hause gelassen hatte. Ich hielt mich also an meinem Eis fest, richtete den Blick wieder optimistisch nach vorne und massierte stattdessen mein Gehirn mit den Herbst Winter Beauty Trends 2017, während Blatt zwei, drei und X fielen. 

Hier kommen acht Trends, die ihr in den kommenden Wochen in den Make-Up Looks und How-Tos finden werdet.

 

1. Der schwarze Liner kommt zurück (und zwar richtig dick)
War er überhaupt jemals weg? Sagen wir mal, er war vor allem nur nachts unterwegs in Clubs und Bars und war tagsüber im Hangover-Modus. Am besten übt man ‚richtig dick auftragen‘ in einem fahrenden Taxi, oder nach dem zweiten Glas Wein.

 

2. Die Statement Maniküre aka. Netflix-Maniküre ist wieder da
Jetzt wo die Tage wieder kürzer werden, mutiert die heimische Couch zum Herbst-Winter-Camp mit dem Dauerkurs ‚Netflix‘ und Multitasker, die noch mehr Kurse belegen wollen, können sich währenddessen auch in Nailart versuchen, oder wer macht nicht regelmäßig sein Beautyprogramm, während der Fernseher läuft?
Vorsicht: Komplexe Nailart-Looks und Game of Thrones sind nicht kompatibel!

 

3. Gestriegelt, gepflegt – Minimalismus für Fortgeschrittene
Immer wieder auch unter dem Begriff ‚Maximum Minimalism‚ gefunden, schleicht der Ballerina-Look umher und will einen Trend beschreiben, der etwas mehr Aufwand erfordert und am Ende einfach nur aufgeräumt und ungeschminkt wirkt. Ideal auch für Menschen wie mich, deren Ballett-Karriere nie über das Plié zur Erdnussbutter im untersten Regalfach hinauswuchs.

 

4. Dicke Wimpern
Wie viele Schichten sind alltagstauglich, was um alles in der Welt ist ein alltagstauglicher Make-Up Look und werden falsche Wimpern, ob geklebt oder als Lash-Extensions, immer beliebter?

 

5. Perfekt unfertige Lippen
Perfekt und unfertig war im Frühjahr/Sommer auf Instagram ein großes Thema, oder wer hat nicht mindestens auf einer Hochzeit einen Naked Cake fotografiert? Der Trend sitzt nun auf den Lippen. Wie man den Look am besten kreiert, wird im Powder Paper Labor noch getestet. Vielleicht mit einer dicken Schicht Lippenstift und einem herzhaften Biss in den Burger, oder aber mit einem smarten Lippenpinsel und etwas Übung? 

 

6. Die rosarote Brille verschmilzt mit der Haut
Ich kam nicht umhin, mich zu fragen„: Wird noch ein letztes mal alles Millennial Pink, bevor ‚Generation Z Gelb‚ es zu den CDs legt? 

 

7. Cool Girl Hair
Der ‚Cool Girl Hair‚ Look für Anfänger, lässt sich im Handumdrehen mit etwas Textur-Spray kreieren. Der ‚Cool Girl Hair‘ Look für Forgeschrittene, ist schon etwas komplexer:

Schritt 1: Have hair (or not)!
Schritt 2: Be a Girl or a Woman!
Schritt 3: Feel cool, cause you are a Girl or a Woman!

 

8. Sleek Hair
Der ‚Sleek Hair Look‚ ist dann wohl die perfekt unfertige Antwort auf den Cool Girl Hair Look. 

 

Foto: Powde Paper
Maniküre: Aennikin

  • Comments

  • Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

TOP