The Clean Routine – Rahel Morgen

oh you pretty things basel rahel morgen
„Inhaberin von ‚Oh, you pretty things!‘, Basel“

rahel morgen oh you pretty things basel
 
rahel morgen oh you pretty things basel
Butter Elixir Bhakti and Less is More Aloe Mint
 
Butter Elixir Bhakti and Less is More Aloe Mint
Rahel Morgen Fine Deo Earth Tu Face Apomanum Nazan Snchapp
 
Rahel Morgen Fine Deo Earth Tu Face Apomanum Nazan Snchapp
Rahel Morgen Konjac Sponge
 
Rahel Morgen Konjac Sponge
Natural Nutriotion Lederhass soaps and Nuori Hand Cream
 
Natural Nutriotion Lederhass soaps and Nuori Hand Cream
studio cue golda mist for dogs rahel morgen
 
studio cue golda mist for dogs rahel morgen
 
Rahel Morgen Night Delight Skincare Balm
 
Rahel Morgen Night Delight Skincare Balm
Rahel Morgen ILIA Beauty Kjaer Weis Organic Makeup
 
Rahel Morgen ILIA Beauty Kjaer Weis Organic Makeup
Rahel Morgen ILIA Beauty Arabian Knights Tinted Lip Conditioner
 
Rahel Morgen ILIA Beauty Arabian Knights Tinted Lip Conditioner
Rahel Morgen Frank Leder Tradition Deutsche Eiche Badeöl
 
Rahel Morgen Frank Leder Tradition Deutsche Eiche Badeöl
Rahel Morgen Powder Paper Dada Vernis Art Basel Red Nails
 
Rahel Morgen Powder Paper Dada Vernis Art Basel Red Nails

 

Morgens starte ich gerne mit dem Konjac Sponge von Dr. Sponge. Ich habe den Roten, angereichert mit Extrakten aus Tomate und roten Früchten. Das darin enthaltene Lycopin wirkt antioxidativ und in Verbindung mit dem sanft massierenden und peelenden Effekt des Schwammes strahlt meine Haut danach richtig. Ich liebe diesen Efffekt. Wenn mir danach ist, verwende ich zusätzlich noch ein Reinigungsgel von Earth Tu Face. Damit reinige ich mir aber vor allem abends das Gesicht. Das machen zwei Mädels aus Kalifornien. Sie pflanzen sogar alle Kräuter selbst an. Man muss ihn vor der Anwendung kurz schütteln, um die zwei Phasen aus Seife und Öl miteinander zu verbinden.

Mit 30 dachte ich mir, dass es an der Zeit war mich endlich um meine Haut zu kümmern und begann Spezialpflege, wie Seren verwenden. Mein aktuelles Serum ist das Replenishing Nutrition Concentrate Serum von Modern Natural. Das zieht super schnell ein, sodass ich vor der Foundation gerne noch ein paar Tropfen von Nazan Schnapp Idil Botanicals Celestine in die Haut einarbeite. Das ist ein traumhaftes Gesichtsöl, das nach Kamelie duftet und exotische Stoffe wie Squalan und Blauen Rainfarn (Blue Tansy) enthält. Ich habe diese Marke für meinen Store getestet und mich sofort verliebt. Das wird auch das erste Schweizer Label in meinem Ladensortiment.

Zur Zeit verwende ich eine getönte Tagescreme von ILIA Beauty und mattiere sie je nach Bedarf mit dem SPF Puder aus der Sommer-Kollektion. Das Puder ist genial. Es ist hauchzart, schon in den Pinsel integriert und schützt dabei vor der Sonne. Mascara, Rouge und Lippenstift sind auch von ILIA. Ich habe die Marke in den letzten Wochen ausgiebig getestet und nehme sie auch in Kürze bei OYPT auf. Arabian Knights ist mein persönlicher Favorit. Das ist ein Tinted Lip Conditioner, der diesen wunderbaren Kirschmund zaubert und als Rouge ist er ebenfalls super geeignet. Zudem ist er nicht so stark pigmentiert und ich kann ihn schnell unterwegs auftragen.

Für die Haarpflege verwende ich die Aloe Mint Serie von Less is More. Ich habe sehr feines Haar, das gerne schnell fettet. Die Minze zieht überschüssige Öle sanft ab und verleiht Volumen. Die Umstellung von Produkten, die Silikone enthalten war ziemlich radikal. Da merkt man erst wie stark Silikone sind. Leider aber auch so stark, dass sie sich mit der Zeit absetzen und zum Beispiel Poren verstopfen. Naturpflege kann hier Wunder wirken. Man muss dem Haar aber Zeit geben.
Mein Deo ist von Fine. Ich war zunächst sehr skeptisch, als ich die Deocreme für meinen Laden getestet habe, aber dieses Produkt ist nicht umsonst so gehypt. Es funktioniert wirklich, ist hoch effektiv und duftet nach Vetiver, weshalb es mein Mann auch gerne verwendet. Ich finde es sogar besser als jedes andere herkömmliche Deo und natürlich ist es ohne Aluminium.
Nach dem Zähneputzen spüle ich gerne meinen Mund mit dem Mundwasser von Apomanum. Es ist vielmehr ein Konzentrat und muss mit Wasser verdünnt werden. Und wenn die Flasche so hübsch aussieht, greift man tatsächlich öfter dazu. Apomanum machen auch eine wunderbare Shea Butter; meine ist mit Carité Vanille angereichert. Ich verwende sie wirklich sehr gerne abends, weil mich dieser warme, süße Duft an Vanillepudding erinnert. Shea Butter zeigt einfach immer tolle Wirkung auf der Haut – nicht umsonst wird sie auch das ‚Gold der Frauen‘ genannt.

Generell spielen Düfte besonders abends eine große Rolle. Mit dem richtigen Duft komme ich sehr schnell runter und kann richtig loslassen. Deswegen fand ich auch das Konzept von Night Delight so spannend und habe die Marke ohne lange zu überlegen in mein Portfolio aufgenommen. Die Gründerin von Night Delight ist vierfache Mama und hat extra eine Linie für den Abend entwickelt, für die wenige Zeit, die einem noch bleibt, wenn man zwischen Büro und Kindern arrangiert. Neben toller, pflegender Inhaltsstoffe wie z.B. Rosehip Oil und Aloe Vera, arbeitet die Linie auch mit dem entspannenden Aroma von Lavendel und Majoran. Hier verwende ich gerne das Relaxing Body Oil und den Calming Sleep Balm. Den Balm kann ich auch auf Flügen empfehlen. Ich pendle viel zwischen Berlin und Basel, da mein fester Wohnsitz in Berlin ist – der Balm ist immer mit dabei.
Ab und zu verwende ich abends ein Peeling und eine Maske. Hier folge ich aber keinem bestimmten Rhythmus. Ich habe mit der Zeit gelernt die Zeichen meiner Haut zu lesen und gebe ihr dann einfach was sie braucht; vor allem im Winter etwas mehr. Ich denke, hier geht es vielen ähnlich. Mein Peeling ist die Nourishing Exfoliating Cream von Natural Nutrition – eine fluffige Creme, die Jojoba Perlen enthält und mechanisch peelt. Ich finde die Anwendung von mechanischen Peelings kann äußerst meditativ sein und glaube fest daran, dass es der Haut auch gut tut, wenn man sich ihr bewusst widmet und die Massage in vollen Zügen genießt. Dieses Peeling und die Soothing Hydrating Treatment Mask von Modern Natural gehören zu den kleinen Ritualen, die ich mir hin und wieder konsequent gönne. Die bewusste Zeit für und mit sich selbst, sollte jeder haben. Das muss nicht viel Zeit in Anspruch nehmen.

Einen meiner Lieblingsdüfte habe ich mit der Firma Walachei selbst entwickelt. Ich mache seit 2013 während der Art Basel den Pop-Up Store June Basel. Und so kam irgendwann die Idee auf, einen Duft zu entwickeln, der genauso unter Strom steht wie die Kunstszene selbst. Er ist sehr sommerlich und riecht nach Limone und Myrrhe. Wir haben ihn ‚Baseling‘ genannt. Das Wort steht für Feiern und Ausgehen während der Art Basel und hat sich vor allem in den USA zu einem Synonym für das Ausgehen etabliert. Die Kunstszene, das ist ein bunter Zirkus, der ständig von einem Ort zum anderen reist, oft mit wenig Gepäck und so haben wir auch bewusst nur 20ml Größen daraus gemacht.

Eines meiner Lieblingsprodukte von Walachei ist das Refresh Spray Organic Cotton/Wool. Das ist sozusagen das natürliche Febreze. Dahinter steht der Gedanke, dass man seine Sachen nicht immer gleich waschen soll, wenn sie nicht mehr frisch riechen und bewusster mit dem Wasserverbrauch umgeht. Ich sprühe es immer wieder auch einfach mal in den Schrank, denn der Weihrauch-Duft hilft Motten fernzuhalten.

Ich gehe wann immer ich kann mit meinem Hund Finn spazieren, wandern und mache Bikram Yoga. Das Butter Elixir Öl Bhakti ist gerade beim Hot Yoga mein treuer Begleiter. Lorenza, die Gründerin, ist selbst Yoga Lehrerin und hat eine klare und pure Unisex-Linie entwickelt, die mit hochwertigen Ölen und sehr einprägsamen Duftnoten wie Sandelholz und Myrrhe arbeitet. Bhakti ist wirklich ein Universal-Öl, das man auf viele verschiedene Weisen anwenden kann. Beim Hot Yoga arbeite ich es zum Beispiel gerne in meine Haare ein und lasse es während der Session einwirken. Das Bikram Berlin und das Bikram Yoga Basel kann ich sehr empfehlen. Im Wald schütze ich Finn mit dem Golda Mist for Dogs von Studio Cuela vor Zecken. Das darin enthaltene Aomori Hiba Öl enthält Hinokitiol, das ist ein Wirkstoff, den man nur aus Zedernhölzern gewinnen kann. Es wirkt antimikrobiell, insektenabweisend und riecht wunderbar holzig. Finn mag es auch! Immer in der Tasche mit dabei, ist die Handcreme von Nuori. Gewinnt auf der ganzen Linie. Zieht extrem schnell ein, pflegt die Hände optimal und riecht dabei wie ein leckerer Kuchen. 

Ich habe erst vor einem Jahr damit begonnen auf Organic Beauty umzusatteln. Wie bei vielen entstand das aus der bewussten Ernährung und einer neuen Konsumorientierung. Es gibt mir ein gutes Gefühl die Menschen hinter meinen Produkten sehen zu können. Die Motive weshalb sie ihre Marke gegründet haben, sind oft deckungsgleich mit meinen und so entsteht wahre Verbindung. Ich bin froh, dass ich mit OYPT ein Bindeglied zwischen diesen tollen Marken und Menschen geschaffen habe, die Fragen haben, sich mit einer Marke auseinandersetzen wollen und diese lieber unterstützen als die großen Konzerne. Wir besinnen uns wieder auf Qualität, sind bereit dafür auch etwas mehr zu zahlen und gehen im Anschluss viel bewusster mit unseren Dingen um. Das ist ein guter Weg!

 

Rahel Morgen, Oh you pretty things!, Basel
Foto: Powder Paper

 

  • Comments

  • Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

TOP